Macht zusammen eine
    Home Tipps Eine Hochzeitszeitung im Team gestalten

Eine Hochzeitszeitung im Team gestalten

geschrieben am 24. Februar 2016 in der Kategorie Tipps.

Eine selbstgemachte Hochzeitszeitung ist für das Brautpaar ein ganz besonderes Geschenk. Persönliche Erinnerungen, lustige Fotos und Sprüche, geheime Interviews ... Es gibt viele tolle Möglichkeiten! Am meisten Spaß macht es, wenn Du die Hochzeitszeitung gemeinsam mit Freunden und Verwandten gestaltest Aber dabei gibt es ein paar wichtige Dinge zu beachten.

Einer ist der Chef!

Auch wenn Ihr Euch alle im echten Leben furchtbar gut versteht, so muss bei Eurem Hochzeitszeitungs-Projekt doch einer die Chefrolle übernehmen, koordinieren und den Überblick bewahren.

Keine Sorge, das ist weniger kompliziert, als es sich vielleicht anhört. Schau mal, hier hast Du das Wichtigste auf einen Blick:

Das Auftakttreffen

Am besten trommelst Du alle Beteiligten zu Beginn des Projekts mal zusammen an einen Tisch. Hier besprecht Ihr die wichtigsten Eckpunkte Eurer Hochzeitszeitung:

  • Zu welchem Termin muss die Hochzeitszeitung fertig sein?
  • Plant vor dem Druck einen Puffer für die Korrekturen ein. Benutzt dafür den Lieferzeitkalkulator.
  • Welchen Stil soll Eure Zeitschrift bekommen? Dafür kannst Du dem Team an Deinem Laptop z. B. unsere Schablonen zeigen. Eher modern? Verspielt? Kitschig?
  • Wer schreibt Texte?
  • Wer steuert Fotos des Brautpaares bei?
  • Kann jemand Korrektur lesen?

Vergiss auf keinen Fall, heute von allen die E-Mail-Adressen einzusammeln. Denn die brauchst Du, um das Team bei Jilster in Deinen Redaktionsraum einzuladen. In unserer Anleitung findest Du mehr Informationen dazu.

Lade Dein Team in den Redaktionsraum ein

Bereite Eure Hochzeitszeitung im Redaktionsraum vor. Lege die Blankoseiten an und wähle gegebenenfalls die Schablonen aus, für die Ihr Euch entschieden habt und schreibe grob das Thema hinein, mit dem die Seite gefüllt werden soll. So wissen die Teammitglieder besser Bescheid, und so ist eine einheitliche Gestaltung der Hochzeitszeitung garantiert.

Wir empfehlen Dir sehr, in den Magazin-Einstellungen ein Lieferdatum einzutragen. Dann ist die Deadline in der Seitenübersicht sichtbar für alle Redaktionsmitglieder.

Verschicke nun die Einladungs-E-Mails an alle!

Weise jetzt jedem Teammitglied seine Seite(n) in der Hochzeitszeitung zu. So ist sichergestellt, dass jeder nur SEINE Seite(n) sehen und bearbeiten kann. Das vermeidet Fehler und Missverständnisse.

Praktisch: Wenn du jemanden zu Jilster einlädst, bekommt er automatisch eine kleine Erklärung darüber, was Jilster ist und wie es funktioniert.

Kommunikation ist die halbe Miete

Vergiss nicht, auch zwischendurch mit den Mitgliedern Deines Hochzeitsteams zu kommunizieren.Das klappt besonders gut über die Shoutbox, die Du unten im Redaktionsraum findest. Hier kannst Du auch einstellen, dass die Shoutbox-Nachrichten automatisch per E-Mail an alle geschickt werden. Hier kannst Du Dein Team motivieren, es daran erinnern, wie viele Tage es noch bis zur Deadline ist oder mal nach dem Stand der Dinge fragen.

Vergiss auch nicht zu loben, wenn jemand seine Seite fertig gestaltet hat und es ein tolles Ergebnis zu bewundern gibt. Feedback ist wichtig!

Wenn es mal nicht so gut läuft ...

Wenn sich ein Redakteur unsicher fühlt oder Schwierigkeiten mit der Technik hat, gib nicht auf! Hilf ihm dabei, herauszufinden, was falsch gelaufen ist und weiterzumachen. So wird das Magazin garantiert pünktlich fertig!

Feiert Eure Hochzeitszeitung!

Wenn alle fertig sind, solltest Ihr Eure fertig gestaltete Hochzeitszeitung unbedingt angemessen feiern. Erstelle aus allen Seiten ein kostenloses Online Magazin und verschicke es per E-Mail mit lobenden Worten an Dein Team. Jetzt habt Ihr Euch mindestens ein Glas Sekt verdient!

 

Hochzeitszeitung anfangen