Home Firmen & Vereine Abschiedszeitung für Kollegen

Ein tolles Abschiedsgeschenk für Deinen Kollegen - eine eigene Zeitschrift!

Ein Mitarbeiter geht in Rente oder Dein Büronachbar wechselt den Job? - Bereite doch ein besonderes Abschiedsgeschenk für den Kollegen vor: eine persönlich gestaltete Zeitschrift!

 

Eigene Abschiedszeitschrift anfangen

 

Gemeinsam online arbeiten

So eine Zeitschrift im professionellen Look ist kein Hexenwerk, und wenn alle mitmachen, und Texte und Fotos beisteuern, entsteht im Handumdrehen das schönste Abschiedsgeschenk für euren Kollegen. Zusammen mit anderen Kollegen und Vorgesetzten kannst Du online gemeinsam an der Abschiedszeitschrift arbeiten.

Abschiedszeitung für Arbeitskollegen

Wenn Du einen kostenfreien Account angelegt hast, kannst du direkt loslegen.Du kannst auch gleich alle Kollegen per E-Mail zu deiner Zeitschrift einladen und ihnen jeweils die Seiten zuweisen, die sie für den Kollegen gestalten dürfen. Das Layout für alle Seiten kannst du schon im Vorfeld festlegen.

 

Professionelles Layout

Aus vielen wunderschönen Schablonen kannst du ein Layout für die Zeitschrift auswählen. Habt ihr kreative Köpfe in eurem Unternehmen, dann könnt sie auch vom weißen Blatt aus euer ganz eigenes Layout für das Abschiedsgeschenk eures Kollegen entwerfen. Dabei könnt ihr zum Beispiel auch das Firmenlogo oder die Firmenfarben integrieren.

 

Was darf in Eurer Abschiedszeitung für den Kolllegen nicht fehlen?

Was kann in diesem Abschiedsgeschenk für den Kollegen stehen? Wir haben ein paar Vorschläge und Ideen gesammelt, um euch zu inspirieren:

  • Wie ist seine Karriere/sein Berufsleben im Unternehmen verlaufen?
  • Welche Gewohnheiten hat er bei der Arbeit?
  • Über welche Hobbys spricht er gern?
  • Wie ist sein Kleidungsstil?
  • Was sind für ihn typische Redensarten und Sprüche?
  • Welche Charaktereigenschaften hat er?
  • Und welche äußerlichen Merkmale machen ihn ganz besonders?
  • Worin ist er gut?
  • Was macht ihn zu einem tollen Kollegen?
  • Was denken die Kollegen über ihn?

Anhand dieser Liste könnt ihr Artikel, Kolumnen, Fotoreportagen oder ein Quiz für die Abschiedszeitschrift entwerfen.

Tutorial: 7 Schritte zur persönlichen Abschiedszeitung

  1. Erstelle einen Zeitplan. Überlege, wann das Geschenk fertig sein muss, damit es rechtzeitig zur Abschiedsfeier eintrifft. Plane vielleicht noch Extrazeit für ein Probeexemplar ein.
  2. Wer hat Lust und Zeit, an der Zeitung mitzuarbeiten? Sammle die E-Mail-Adressen aller Redakteure. Welcher Kollege soll welche Seite gestalten? Verschicke als Chefredakteur Einladungen über Jilster.de. In dieser Einladung kannst Du gleich Vorschläge machen, wie die Redakteure ihre Seiten füllen können.
  3. Über den Inhalt und die Seitenaufteilung des Abschiedsgeschenks können sich die Kollegen im Redaktionsraum über die Shoutbox austauschen.
  4. Jeder trägt nun Fotos, Geschichten und Anekdoten zusammen, mit denen er seine Seiten füllen möchte. Die obenstehenden Ideen helfen dabei. Alle Redakteure laden ihre Beiträge und Fotos hoch.
  5. Als Letztes entwirfst Du als Chefredakteur noch das Cover, stellst das Inhaltsverzeichnis zusammen und schreibst das Editorial.
  6. Überprüfe noch einmal gründlich das Geschenk. Ist alles richtig geschrieben? Ist alles dort, wo es hinsoll? Wie ist die Qualität der Fotos? – Alles okay? Jetzt kann die Abschiedszeitung als geheftete Zeitschrift oder als Hochglanzmagazin in den Druck gegeben werden.Das geht bei Jilster schon ab dem ersten Exemplar.
  7. Nun dürft Ihr endlich eure wunderschönes Abschiedsgeschenk an euren Kollegen überreichen und könnt die Reaktion genießen. Wetten, dass er überrascht ist?

 

Kostenloses Online Magazin

Das Online Magazin Eurer Abschiedszeitschrift bekommst Du kostenlos. Du kannst es im Redaktionsraum generieren lassen, wenn Du die Zeitschrift fertig gestaltet hast. Das ist perfekt, um es per E-Mail an alle Kollegen zu verschicken. Übrigens: Auch nach Veröffentlichung als Online Magazin kannst Du noch Änderungen an Eurem Abschiedsgeschenk für euren Kollegen vornehmen.

 

Kollegenzeitschrift anfangen!

Kunden erzählen

Lies alle Kundenerfahrungen